. . . Romanfigur und Held von Karl ?


Hagbard Celine spielt eine zentrale Rolle in Robert Shea's & Robert Anton Wilson's Roman - Triologie von 1971.
Dieses Buch ist mit der Hypertext - Art geschrieben worden. Diese Art des Schreibens beschreibt versch. Verläufe in einem, wo die Szenenunterteilungen fast nicht auffallen.
Diese Art des Schreibens ist etwas gewöhnungsbedürftig aber dennoch zu überblicken.
Zugleich ist die Figur Hagbards die Identität für Karl. Er lebt in dieser Welt und fühlt sich wohl.

Die Welt wird von den Illuminaten beherrscht und von Hagbard Celine mit Hilfe der Piraterie bekämpft.
Er nutzt dazu ein selbst konstruiertes U-Boot, der "Leif Erikson", welches durch die Weltmeere fährt und die Illuminaten bekämpfen will.

Hagbard fuehrt die Legion des Dynamischen Diskord an, die sich als "Juenger von Eris / Discordia" verstehen, der griechisch-roemischen Goettin des Chaos ("Konfusion"). Hagbard Celine will den Weltuntergang verhindern
("Die Immanentisierung des Eschaton"). Mehr dazu auf der "Buch" Seite.

Hier klicken um nach oben zu kommen